R.I.P. Satoru Iwata

Dieses Thema im Forum 'Smalltalk' wurde von Jester gestartet, 13 Juli 2015.

  1. Jester ^v^Fledermausdompteur^v^

    Satoru Iwata ist tot. Der Chef von Nintendo ist nach langer Krankheit im Alter von 55 Jahren gestorben. Der ehemalige Programmierer wurde noch von dem legendären Nintendo-Chef Hiroshi Yamauchi zum Unternehmensleiter ernannt.
    Noch vor wenigen Wochen war Satoru Iwata gutgelaunt in einem Video zu sehen - als Puppe, bei der Ankündigung neuer Produkte während der E3 2015. Ein echter Auftritt war dem sichtbar abgemagerten, seit Jahren schwer kranken Nintendo-Chef wohl nicht mehr zuzumuten. Jetzt ist Satoru Iwata im Alter von 55 Jahren an einem Gallenblasenkarzinom gestorben, so Nintendo in einer kurzen Pressemitteilung.

    Iwata war deutlich mehr als nur ein Manager. Der Japaner hatte bereits während seines Informatikstudiums für ein Entwicklerstudio namens HAL Laboratory gejobbt, das traditionell eng mit Nintendo verbunden war. Ab Anfang der 80er Jahre arbeitete Saturo Iwata dann fest bei der Firma - erst als Programmierer, dann als Chef. Er war unter anderem an der Schöpfung der immer noch aktuellen Serien Pokémon und Kirby beteiligt.
    Ab 2000 arbeitete Iwata direkt bei Nintendo. Im Jahr 2002 wurde er Nachfolger von Hiroshi Yamauchi, dem legendären Firmenchef aus der Gründerfamilie, der die Geschicke von Nintendo seit 1949 geleitet hatte. Während der Ägide von Iwata feierte Nintendo mit der Wii und seinen Handhelds einige der größten Erfolge seiner Geschichte.


    Satoru Iwata.jpg
    Nintendo.jpg